Speisefettbrände - Feuerlöscher Direkt GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Speisefettbrände

Brandschutz für Privat


Sehen Sie hier das Video:

Info-Fettbrände

Sicherheit in der Küche

Speiseöle und Speisefette haben die besondere haben die besondere Eigenschaft, dass Sie in wenigen Minuten überhitzen und sich dann selbstentzünden. Daher sollte der Einsatz von Speiseöl- und Fetten niemals unbeaufsichtigt sein.

Das gibt Zündstoff:

Selbst das Öl in der Pfanne auf dem Herd, kann zur Ursache einer Brandkatastrophe werden. Wie schnell hat man das Essen auf dem Herd vergessen ,wenn das Telefon klngelt? Jetzt das falsche Löschmittel, wie z.B. Wasser, und es kommt zur sogenannten Fettexplosion. Das auf das heiße und brennende Fett geschüttete Wasser verdampft explosionsartig. Mit dem Übergang des Wassers vom flüssigen Zustand in Dampf erfolgt eine riesige Volumenausdehnung, die heiße und brennende Fettteile mitreißt. Das so brennende, umherspritzende Fett kann schnell die Dunstabzugshaube und schließlich die gesamte Küche in Brand setzen - von lebensbedrohlichen Verbrennungen einmal ganz abgesehen.

Eine besondere Gefahrenquelle stellen Friteusen und Fettbackgeräte dar. Hier sollte einiges beachtet werden:

•Festes Fett kann sich an den der Heizschlange entzünden. Die Heizschlange heizt auf die maximale Temperatur auf, ohne dass es der Temperaturregeler mitbekommt, denn diese muss hierzu komplett mit flüssigem Fett umgeben sein. Daher am besten flüssiges Fett in die Friteuse oder das Fettbackgerät geben und darauf achten, dass die Heizschlange vollständig damit bedeckt ist.

•Stark verfärbtes Fett
Da verschmutztes Fett einen niedrigeren Flammpunkt hat als frisches Fett kann dieses sich noch schneller, d.h. im Bereich der Regeltemperatur des Thermostates, entzünden. Besonders gefährlich wird es, wenn diese Verunreinigung sich am Boden des Beckens oder der Heizschläge absetzen. Daher Fette regelmäßig austauschen.

•Friteusen und Geräte nach Gebrauch sofort abschalten.

•Verschmutzte Filter von Dunstabzugseinrichtungen fangen schneller Feuer, Daher diese ebenfalls regelmäßig austauschen, bzw. reinigen.

•Defekte Geräte niemals benutzen.

•Funktionsfähigkeit von Temperaturreglern regelmäßig prüfen, denn diese schalten das Gerät ab einer bestimmten Temperatur automatisch ab.

•Stellen Sie Friteuse und Fettbackgeräte auf einen feuerfesten Untergrund.

Das richtige Löschmittel

2005 ist die aktualisierte DIN EN 2 "Brandklasse" veröffentlicht worden, in der erstmals die neue Brandklasse "F" dargestellt wurde. Die Brandklasse F steht für Brände von Speiseölen und -fetten (pflanzliche oder tierische Öle und Fette) in Frittiergeräten und anderen Kücheneinrichtungen. Zwar gehören diese Brände grundsätzlich der Brandklasse B (flüssige brennbare Stoffe) an, aufgrund der besonderen Gefahren und Eigenheiten dieser Brände wurde aber dennoch eine eigene Brandklasse geschaffen. Das Rating der Brandklasse F gibt an, wie viel Liter brennendes Speiseöl- und Speisefett mit dem Feuerlöschgerät gelöscht werden können.

Aerosol-Löschspraydosen sind mit einem effektiven Feuerlöscher nach DIN EN 3 nicht zu vergleichen. Eine geringe Füllmenge und Reichweite, sowie eine oftmals vorhandene Unverträglichkeit mit Speisefett führen oft zu einer unzumutbaren Selbstgefährdung des Benutzers.

Auch Feuerlöschdecken sind häufig ungeeignet. Aufgrund der starken Hitzeentwicklung bei Fettbränden können diese durchbrennen. Aber auch die unmittelbare Nähe zum Feuer beim Einatz einer Löschdecke darf nicht unterschätzt werden. Feuerlöschdecken sollten aber dennoch zur Grundausstattung gehören, um z.B. brennende Personen löschen zu können.

Der richtige Fettbrand-Löscher:


Für den privaten Bereich:
Die Antwort auf Fettbrände im privaten Bereich ist der Fettbrandlöscher mit 2 Litern Löschmittel. Dieser ist ein wirklicher Allrounder, denn mit ihm können auch alle Haushaltsbrände erfolgreich gelöscht werden. Einsetzbar in den Brandklassen A, B und F werden brennende Gegenstände (Mobiliar, Weihnachtsbäume) und Flüssigkeiten (Benzin, Spiritus) ebenso gut wie brennendes Frittierfett oder Speiseöl schnell und wirksam bekämpft. Auch der in Brand geratene Toaster oder die Friteuse sind kein Problem für diesen Fettbrandlöscher. Aufgrund seiner handlichen Größe lässt er sich bequem im Küchenschrank verstauen. (Denken Sie daran, dass dieser dort griffbereit sein sollte und alle Ihre Haushaltsangehörigen über diesen Standort aufgeklärt sind.)




 
 
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü